Gute Bildung braucht gesunde Lehrer Gesundheitsstiftung schreibt Gesundheitspreis zum Thema „Lehrergesundheit“ aus

Lehrerinnen und Lehrer haben eine große gesellschaftliche Verantwortung. Durch ihre Arbeit tragen sie ganz wesentlich dazu bei, dass die Kinder zu gebildeten Erwachsenen werden, die unsere Gesellschaft in der Zukunft gestalten und entwickeln. Täglich stehen sie dabei vor großen Herausforderungen. Von daher hat die Gesundheitsstiftung Lippe den diesjährigen Gesundheitspreis unter das Thema „Lehrergesundheit“ gestellt. Vergeben werden wieder fünfmal 500 Euro Fördergeld an Grund- und weiterführende Schulen, die in diesem Bereich durch besondere Ideen und Projekte überzeugen können.
Bereits zum fünften Mal werden auf diese Weise innovative Schulprojekte gefördert. Und in diesem Jahr steht die Lehrergesundheit im Fokus. Angesichts des zunehmenden Lehrkräftemangels ein besonders wichtiges Thema: Ohne Lehrer keine Schule.
Fachbezogenes Jurymitglied ist diesjährig Kordula Potthast, Co-Leiterin des Kompetenzteams des Kreises Lippe für die Lehrerfortbildung. Sie freut sich in der Jury dabei zu sein: „Lehrergesundheit ist ein Herzensthema, das oft in den Hintergrund gerät. Dabei hatte bereits in 2011 eine DAK-Studie gezeigt, dass viele der Qualitätsmerkmale von guten Schulen gesundheitsfördernde externe Ressourcen für die einzelnen Lehrkräfte darstellen“. Bei der Beratung und Unterstützung der Schulen ist es ihr ein besonderes Anliegen, die Gesundheit der Lehrkräfte immer wieder in den Blick zu nehmen. „Wünschenswert wären zum Beispiel Veranstaltungen durch Kompetenzteams im Rahmen der staatlichen Lehrerfortbildung“, schlägt sie vor.
Um die fünfmal 500 Euro können sich Grund- und weiterführende Schulen gleichermaßen bewerben. In den Bewerbungen sollen die aktuellen und geplanten Aktivitäten und Ziele im Bereich der Lehrergesundheit dargelegt werden. Die Angaben können in Stichworten gemacht werden, weitergehende Ausführungen sind jedoch ebenfalls willkommen. „Das Preisgeld ist als Fördergeld für ganz bestimmte Maßnahmen vorgesehen, somit ist die konkrete Verwendung in der Bewerbung aufzuführen“, informiert Christian Ritterbach von der Gesundheitsstiftung Lippe.
Die Jury für den Gesundheitspreis bilden Landrat Dr. Axel Lehmann, Vorsitzender des Vorstandes der Gesundheitsstiftung Lippe, Dr. Helmut Middeke, Mitglied im Vorstand, Dr. Albert Hüser, Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung, sowie die Kuratoriumsmitglieder Prof. Dr. Thomas Brune, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikum Lippe, und Wilfried Starke, Präsident des Kreissportbund Lippe. Kordula Potthast ergänzt die diesjährige Jury als Fachmitglied. Die Jury bewertet die eingegangenen Bewerbungen und wählt die fünf Gewinnerschulen aus. Die feierliche Preisverleihung findet im Sommer 2019 in Anwesenheit des Vorstands und des Kuratoriums statt.
Bitte richten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungen bis zum 30. April 2019 an die Gesundheitsstiftung Lippe, Stichwort: Gesundheitspreis 2019, Röntgenstr. 18, 32756 Detmold oder an info [at] gesundheitsstiftung-lippe.de. Für weitere Fragen steht Ihnen Christian Ritterbach unter der Telefonnummer: 05231 / 72-5151 sehr gerne zur Verfügung.