Gesund essen und trinken

Gesundheitsstiftung Lippe schreibt erstmalig den Gesundheitspreis aus

Die Gesundheit des Menschen bildet die Basis für ein glückliches und erfülltes Leben. Schon die Kleinsten von uns sollten aus diesem Grund für eine gesunde Lebensführung sensibilisiert werden. Dies gilt insbesondere auch für ihre Ernährung. Jahrelange falsche Ernährung kann bereits in jungen Jahren zu ernsthaften Erkrankungen wie Diabetes oder Adipositas führen.
Kinder wissen nicht eigenständig, welche Nahrungsmittel gut für sie sind und welche sie lieber meiden bzw. nur in Maßen konsumieren sollten. Sie essen oft nur das, was ihnen schmeckt oder was im eigenen Elternhaus auf den Tisch kommt. Ob dies gesund für sie ist, spielt dabei für sie primär keine Rolle.
Bildungseinrichtungen haben die Kinder und Jugendlichen häufig bis nachmittags bei sich vor Ort. Diese Zeit bietet viel Raum für Aufklärungsarbeit und Aktivitäten, um ihre Schützlinge an das Thema gesunde Ernährung heranzuführen.
Um die Aufklärungsarbeit und die Aktivitäten zu fördern, schreibt die Gesundheitsstiftung Lippe in diesem Jahr den „Gesundheitspreis Lippe“ unter dem Thema „Gesunde Ernährung“ aus. Vergeben werden in diesem Rahmen fünf mal 500 Euro an Grund- und weiterführende Schulen bis zur 10. Klasse. Bewerben können sich die lippischen Einrichtungen mit ihren bestehenden Projekten oder mit solchen, die noch initiiert werden sollen. Das Preisgeld ist als Fördergeld für diese Maßnahmen vorgesehen.

In der Bewerbung sollte das Projekt bzw. sollten die Aktivitäten beschrieben und der besondere Förderbedarf dargelegt werden. Wichtiges Kriterium bei der späteren Bewertung der Bewerbungen durch die Jury wird sein, dass die Maßnahmen auf Langfristigkeit ausgelegt sind und größtmögliche Wirksamkeit und Aufklärung bei den Kindern erreichen. Die Angaben können in Stichworten gemacht werden, möglichst ausführliche Ausführungen sind jedoch ebenfalls willkommen.
Die Jury, bestehend aus Friedel Heuwinkel, Vorstandsvorsitzender und Dr. Albert Hüser, Kuratoriumsvorsitzender der Gesundheitsstiftung, Wilfried Starke, Präsident des Kreissportbunds und Kuratoriumsmitglied der Stiftung, Prof. Thomas Brune, ebenfalls Kuratoriumsmitglied und Chefarzt der Familienklinik im Bereich der Kinder- und Jugendmedizin sowie Prof. Dr. Andreas Holstein, Oberarzt Innere Medizin am Klinikum Lippe, wird die eingegangenen Bewerbungen hinsichtlich der oben genannten Kriterien bewerten und die fünf Gewinnerinstitutionen auswählen.
„Eine gesunde Ernährung ist für Kinder besonders wichtig, da sie noch wachsen und viele Mineralstoffe und Vitamine brauchen. Aus diesem Grund müssen wir in der Aufklärungsarbeit hier besonders unterstützen“, erläutert Friedel Heuwinkel, Vorstandsvorsitzender der Gesundheitsstiftung, die Themenwahl für die erste Ausschreibung des Preises.
Die Gesundheitsstiftung wird den Gewinnerinstitutionen den Preis Anfang 2015 im Rahmen einer feierlichen Preisübergabe in Anwesenheit des Vorstands und des Kuratoriums übergeben.

Die Bewerbungen sind bis zum 21. November 2014 auf dem gelben oder digitalen Postweg an die Gesundheitsstiftung Lippe, Stichwort: Gesundheitspreis, Felix-Fechenbach-Str. 5, 32756 Detmold oder an info [at] gesundheitsstiftung-lippe.de zu richten. Fragen beantwortet Projektleiterin Marie-Theres Hahn unter der Telefonnummer: 05231 / 62-5710.