Zustiftung statt Weihnachtsgeschenke

Die Verkehrsbetriebe Extertal GmbH übergibt 6.000 Euro Zustiftung an die Gesundheitsstiftung Lippe

Weihnachten ist die Zeit des Schenkens. Aus schönen Ideen werden kreative Geschenke, die spätestens am Heiligabend den Besitzer wechseln. Doch nicht immer investieren wir dabei in materielle Dinge, so auch die Verkehrsbetriebe Extertal GmbH. Wie bereits in den Vorjahren unterstützen sie eine gemeinnützige Einrichtung, statt Weihnachtsgeschenke für ihre Kunden zu kaufen. Geschäftsführer Sven Oehlmann hat 6.000 Euro Zustiftung an die Gesundheitsstiftung Lippe übergeben.

„Für ein gutes Geschäftsjahr wollen wir gern etwas in die Region zurückgeben.“, betont Oehlmann im Rahmen der Zustiftungsübergabe. „Unsere Kunden sind von dieser Idee sehr begeistert. Wir erhalten ausschließlich positives Feedback für unsere Entscheidung.“, informiert er. Die Gesundheitsstiftung Lippe hat die Familienklinik in Detmold gebaut und fördert weiterhin engagiert die Arbeit des Klinikums Lippe, wie zum Beispiel den Ausbau der Palliativstation am Standort Lemgo.

„Die Zustiftung wird vom Kreis Lippe verdoppelt, sodass insgesamt eine Summe von 12.000 Euro in das Kapital der Stiftung fließt und dort langfristig über die erzielten Erträge weiterwirkt.“, informiert Dr. A. Heinrike Heil, Geschäftsführerin der Gesundheitsstiftung Lippe. „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung der Verkehrsbetriebe Extertal und bedanken uns herzlich für das besondere Engagement!“, schließt sie.