Laufen für den guten Zweck

Gesundheitsstiftung Lippe erhält Zustiftung aus Spendenlauf des Rudolph-Brandes-Gymnasium

Rund ein Jahr liegt es zurück, dass die Schülerinnen und Schüler der damaligen 9b des Rudolph-Brandes-Gymnasiums in Bad Salzuflen (Standort Aspe) am großen Spendenlauf beider Schulstandorte unter dem Motto „Walk of Fame“ teilgenommen haben. Statt die erlaufene Summe jedoch für die eigene Klassenkasse zu behalten, beschlossen sie, diese einem guten Zweck zukommen zu lassen. Ihre Wahl fiel auf die Gesundheitsstiftung Lippe, die mit ihrem Engagement die kreisweite Gesundheitsversorgung sichert und u.a. den Bau der Familienklinik in Detmold finanziert hat. Schülerin Lena-Marie Precht hat jetzt in Stellvertretung für die Klasse den symbolischen Scheck in Höhe von 108 Euro an den Vorstandvorsitzenden der Gesundheitsstiftung Lippe, Landrat Friedel Heuwinkel übergeben.

Anlässlich des „Walk of Fame“ hatten sich in 2012 rund 1.100 Schülerinnen und Schüler im Klassenverband auf den Weg gemacht und gemeinsam mit je zwei Lehrern mit jedem gewanderten Kilometer und Bonuspunkten Sponsorengelder gesammelt. „Die Hälfte der Summe ging einer gemeinnützigen Einrichtung zu, die andere Hälfte durften die Klassen zur eigenen Verwendung behalten“, informierte Schulleiter OStD Eckhard Brand. „Wir wollten mit dieser Summe auf jeden Fall Kinder unterstützen. Da einige aus unserer Klasse schon im Klinikum in Detmold waren, ihnen dort gut geholfen wurde und wir zudem erfahren haben, dass bei einer Zustiftung die Summe verdoppelt wird, haben wir uns für die Gesundheitsstiftung Lippe entschieden“, berichtete die Schülerin.

„Bereits kleine Summen helfen. Wir freuen uns sehr über das Engagement der jungen Menschen, die schon so früh in ihrem Leben Verantwortung für die Gesellschaft und für ihre Mitmenschen übernehmen“, äußerte sich Heuwinkel im Rahmen der Übergabe und sprach den Schülerinnen und Schülern im Namen der Stiftung seinen herzlichen Dank aus.
Als Zustiftung wird der Betrag der Schülerinnen und Schüler in das Vermögen der Stiftung fließen und dort dauerhaft wirken.